Führerschein - Skandinavien


Skandinavien >>> Lexikon Übersicht >>> Führerschein

  • Norwegen Flagge
  • Schweden Flagge
  • Finnland Flagge
  • Dänemark Flagge

Führerschein - Norwegen



Wer einen deutschen Führerschein erworben hat, kann diesen in Norwegen benutzen. Selbst bei einem längeren Aufenthalt oder nach einem Umzug von Deutschland nach Norwegen muss kein neuer und kein internationaler Führerschein beantragt werden. Bei den Führerscheinklassen C und D sind allerdings Besonderheiten zu beachten, die bei den zuständigen Führerscheinstellen nachgefragt werden können.

Autofahrer, die ein Alter von 70 Jahren überschritten haben, benötigen in Norwegen zusätzlich zum Führerschein ein Gesundheitsattest ("legeattest NA 0202c"), das auf Verlangen bei einer Polizeikontrolle vorzuzeigen ist.

Wer in Norwegen ein Auto mieten möchte, muss bei vielen Anbietern seit mindestens einem Jahr einen gültigen Führerschein besitzen.

Im europaweiten Vergleich ist die Führerschein-Ausbildung in Norwegen mit durchschnittlich 3000 Euro sehr teuer, aber auch umfangreich. Die Ausbildung besteht aus mehreren Modulen, die theoretischen und praktischen Unterricht sowie einen Erste-Hilfe-Kurs und Fahrsicherheitstraining beinhalten. Ab einem Alter von 16 Jahren kann ein "trafikalt grunnkurs" belegt werden, nach dem mit einem Fahrlehrer oder mit erfahrenen Privatpersonen das Fahren geübt werden kann. Nach dem Bestehen aller Module und der theoretischen Prüfung kann mit 18 Jahren die praktische Fahrprüfung absolviert werden.

[Diskussionsthema zu Führerschein erstellen]

Führerschein - Schweden



Generell kann ein Urlauber, der einen gültigen deutschen Führerschein besitzt, diesen in Schweden verwenden, die Beantragung eines internationalen Führerscheins ist nicht notwendig. Auch nach einem Umzug von Deutschland nach Schweden kann der deutsche Führerschein weiter verwendet werden, erst nach einer Namensänderung oder dem Verlust muss ein schwedischer Führerschein beantragt werden, wenn der erste Wohnsitz dort gemeldet ist. Die Führerscheinstelle und zuständige Stelle für Auto An- und Ummeldungen in Schweden ist die "Transportstyrelsen".

Wer in Schweden einen Pkw-Führerschein machen möchte, muss mindestens 6 Monate in dem Land studiert haben oder im Einwohnerregister gemeldet sein. Zunächst muss eine vorläufige Fahrerlaubnis "Körkortstillstånd" beantragt werden, für die auch ein Seh-Test gemacht werden muss. Die praktischen Fahrstunden können bei einem professionellen Fahrlehrer oder bei erfahrenen Privatpersonen über 25 Jahren absolviert werden, wenn die Person eine Zulassung als privater Fahrlehrer hat. Fahrschulautos sind an dem roten oder grünen Schriftzug "Övningskör" (Fahrübung) zu erkennen. Die theoretische Prüfung wird an einem Computer getätigt und kann auch in deutscher Sprache abgelegt werden. Zusätzlich muss ein Fahrsicherheitstraining mitgemacht werden, erst nach all diesen Ausbildungsschritten kann die praktische Fahrprüfung abgelegt werden, für die der Fahrer 18 Jahre alt sein muss. Die Fahrausbildung kann schon ab 16 Jahren beginnen.

[Diskussionsthema zu Führerschein erstellen]

Führerschein - Finnland



Ein in Deutschland gültiger Führerschein gilt dank internationaler Abkommen auch in Finnland, selbst nach einem Umzug muss er erst nach einer Namensänderung oder nach einem Verlust umgetauscht werden. Einen Führerschein in Norwegen zu machen, was erst nach 6 Monaten des angemeldeten Aufenthaltes möglich ist, kostet ca. 1200 Euro. Eine Besonderheit der finnischen Führerscheinausbildung stellt die Winterfahrprüfung dar. Aufgrund des typischen Landesklimas wird das Fahren bei Eis und Schnee und mit Spikes geübt, um Fahrsicherheit bei jedem Wetter zu gewährleisten.

Ab einem Alter von 60 Jahren finden Gesundheitschecks für Führerscheininhaber statt, ab 70 Jahren kann der Führerschein nur nach Bestehen des Gesundheitstests weitergeführt werden, sonst verliert die Fahrberechtigung ihre Gültigkeit.

[Diskussionsthema zu Führerschein erstellen]

Führerschein - Dänemark


Urlauber mit einem gültigen deutschen Führerschein benötigen in Dänemark keine internationale Fahrerlaubnis, selbst nach einem Umzug von Deutschland nach Dänemark behält der deutsche Führerschein seine Gültigkeit. Nach einem Jahr muss er allerdings in einen dänischen Führerschein umgeschrieben werden, was bei normalen Pkw-Führerscheinen kein Problem darstellt.

Wer einen dänischen Führerschein erwerben möchte, muss für mindestens ein halbes Jahr Einwohner des Landes sein und dort seinen ersten Wohnsitz gemeldet haben, dies gilt für die gesamte EU. In Süddänemark, wo eine deutsche Minderheit lebt, bieten einige Fahrschulen auch Unterricht und Prüfungen in deutscher Sprache an. Einen dänischen Führerschein zu machen kostet insgesamt ca. 1500 Euro.

[Diskussionsthema zu Führerschein erstellen]