Haustiere - Skandinavien


Skandinavien >>> Lexikon Übersicht >>> Haustiere

  • Norwegen Flagge
  • Schweden Flagge
  • Finnland Flagge
  • Dänemark Flagge

Haustiere - Norwegen



Um ein Haustier aus Deutschland oder anderen EU-LĂ€ndern (Ausnahmen gelten fĂŒr skandinavische LĂ€nder) nach Norwegen einfĂŒhren zu dĂŒrfen, muss es mit einem Mikrochip oder, bei Ă€lteren Tieren, eine gut lesbare TĂ€towierung haben. Die Identifikationsnummer muss auch in den Dokumenten des Tieres vermerkt sein, ebenso der Name des Besitzers. Hunde, Katzen und Frettchen mĂŒssen gegen Tollwut geimpft sein und dĂŒrfen frĂŒhestens drei Wochen nach der Impfung eingefĂŒhrt werden. Ebenso mĂŒssen sie nachweislich eine Bandwurmkur gemacht haben, die innerhalb einer Woche nach der Einreise in das Land wiederholt werden muss. Eine BestĂ€tigung der erfolgten Impfungen bzw. Kuren mĂŒssen von einem VeterinĂ€r schriftlich bestĂ€tigt sein (EU-Heimtierausweis), die Unterlagen sind beim Zoll unaufgefordert vorzulegen. Die Einfuhr von gefĂ€hrlichen Hunden (u. a. American Staffordshire Terrier, Dogo Argentino , Fila Brasileiro Pit Bull Terrier, Tosa Inu und Einkreuzungen dieser Rassen) ist verboten.

In Norwegen gilt fĂŒr Hunde in der Öffentlichkeit eine Leinenpflicht, damit keine wildlebenden Tiere oder Weidetiere aufgescheucht werden. In einigen WĂ€ldern und in Naturschutzgebieten kann es ein Hundeverbot geben, gerade in der Zeit von Anfang MĂ€rz bis Mitte August. Auch an einigen StrĂ€nden gilt ein Hundeverbot. Hundekot ist vom Besitzer aufzusammeln und in MĂŒlleimern zu entsorgen. Das Mitbringen von Hunden auf CampingplĂ€tze ist meist kein Problem. In öffentlichen Verkehrsmitteln können Hunde zu einem ermĂ€ĂŸigten Preis mitfahren. In Restaurants und GeschĂ€ften sind sie oft nicht gern gesehen.

Wer sein Pferd aus Deutschland mitbringen möchte, muss sich frĂŒhestens 10 Tage vor der Ausreise ein Gesundheitszeugnis von einem dafĂŒr zugelassenen Tierarzt ausstellen lassen, den "Equidenpass". Dieser muss beim norwegischen Zoll auf Verlangen vorgezeigt werden.

GrundsĂ€tzlich dĂŒrfen privat maximal fĂŒnf Tiere nach Norwegen eingefĂŒhrt werden, sonst gelten die Regeln fĂŒr eine kommerzielle Einfuhr. Die Tiere dĂŒrfen zudem nicht fĂŒr den Verkauf bestimmt sein.


[Diskussionsthema zu Haustiere erstellen]

Haustiere - Schweden



Hunde und Katzen, die nach Schweden eingefĂŒhrt werden sollen, mĂŒssen einen Mikrochip oder eine TĂ€towierung (nur bei Ă€lteren Tieren) zur Identifikation tragen. Die Tiere mĂŒssen nachweislich mindestens drei Wochen vor der Einreise gegen Tollwut geimpft sein. Eine Entwurmung ist nicht zwingend erforderlich. Impfungen gegen Leptospirose und Staupe fĂŒr den Hund werden empfohlen, sind aber keine Pflicht. Alle Impfungen und Behandlungen mĂŒssen in einem EU-Haustierpass vermerkt sein, der bei der Einfuhr beim Zoll vorgelegt werden muss. Eine Anmeldung beim Zoll ist zwingend erforderlich.

In Schweden ist es ĂŒblich, dass Hunde stets an der Leine gefĂŒhrt werden, von MĂ€rz bis Ende August herrscht eine strenge Leinenpflicht zum Schutz von Jungtieren in der Natur. Auch das restliche Jahr ĂŒber ist der Hund so zu fĂŒhren, dass er keine anderen Tiere aufscheuchen oder jagen kann. Sollte dies der Fall sein, hat der GrundeigentĂŒmer das Recht, den Hund einzufangen oder die Polizei einzuschalten. Hundekot wird in Schweden stets vom Besitzer aufgehoben und in MĂŒlleimern entsorgt. Auch in vielen Wald-, Erholungs- und Naturschutzgebieten sowie an den StrĂ€nden Schwedens gelten fĂŒr Hunde strengere Vorschriften, als Hundebesitzer es aus Deutschland gewöhnt sind. An diese Regeln und Gepflogenheiten sollten sich Urlauber unbedingt halten. Auf vielen CampingplĂ€tzen ist das Mitbringen von Hunden erlaubt, meist wird dafĂŒr pro Tag eine geringe GebĂŒhr fĂ€llig.

Wer sein eigenes Pferd nach Schweden mitbringen möchte, muss einen Pass fĂŒr das Pferd und ein nicht lĂ€nger als 48 Stunden vor der Ausreise ausgestelltes Gesundheitszeugnis besitzen. Kaninchen, Nagetiere, Reptilien und Vögel, die als Haustiere (nicht Nutztiere) gehalten werden, können ohne Anmeldung beim Zoll und ohne Gesundheitszeugnis einreisen, jedoch liegt die Höchstgrenze bei fĂŒnf Tieren. Sollen mehr Tiere nach Schweden gebracht werden, sind die Regeln fĂŒr eine gewerbliche Einfuhr zu beachten.


[Diskussionsthema zu Haustiere erstellen]

Haustiere - Finnland



Da die Regeln zur Einfuhr von Tieren innerhalb der EU fast einheitlich sind, gilt auch hier: Wer Hund, Katze oder Frettchen nach Finnland einfĂŒhren möchte, muss einen EU-Heimtierpass besitzen, der die Identifikationsnummer des Tieres, den Namen des Besitzers und den Nachweis ĂŒber Impfungen und andere Tierarztbehandlungen enthĂ€lt. Das Tier muss einen Mikrochip haben, eine TĂ€towierung ist nur gĂŒltig, wenn diese vor Juli 2011 gestochen wurde und gut lesbar ist. Eine Tollwutimpfung ist erforderlich, sie darf nicht lĂ€nger als 12 Monate zurĂŒckliegen. Eine Behandlung gegen BandwĂŒrmer muss ebenfalls zeitnah und nachweislich erfolgt sein. Eine Einfuhr von Hundewelpen, die jĂŒnger als 12 Wochen sind, ist nicht erlaubt.

In Finnland gibt es eine Leinenpflicht fĂŒr Hunde außerhalb privater GrundstĂŒcke. In StĂ€dten gibt es aber oft kleine Hundeparks, in denen die Tiere frei herumlaufen können. In öffentlichen Verkehrsmitteln dĂŒrfen sie nur mitgenommen werden, wenn kein Fahrgast dagegen Einspruch erhebt. Auf CampingplĂ€tze können Hunde meist gegen eine GebĂŒhr mitgenommen werden, in Restaurants und GeschĂ€ften sind sie in der Regel nicht gern gesehen. Es wird großen Wert darauf gelegt, dass Hundebesitzer den Kot ihrer Tiere entfernen und in MĂŒlleimern entsorgen, dafĂŒr sind in den StĂ€dten TĂŒtenspender aufgestellt.

FĂŒr die Einfuhr von privaten Pferden zur Freizeitnutzung nach Finnland ist ein aktuelles Gesundheitszeugnis notwendig, das vom zustĂ€ndigen Amtstierarzt auszustellen ist, nachdem das Gesundheitszeugnis beim örtlichen VeterinĂ€ramt schriftlich beantragt wurde.

Um die genannten erleichterten Einreisebedingungen in Anspruch nehmen zu können, die innerhalb der EU gelten, dĂŒrfen nicht mehr als 5 Tiere mitreisen und keines der Tiere darf fĂŒr den Verkauf oder die kommerzielle Nutzung bestimmt sein. Außerdem mĂŒssen die Tiere von einer verantwortlichen Person begleitet werden.


[Diskussionsthema zu Haustiere erstellen]

Haustiere - Dänemark


Hunde, Katzen und Frettchen, die nach DĂ€nemark eingefĂŒhrt werden sollen, mĂŒssen einen EU-Heimtierpass haben. Dieser Pass enthĂ€lt Angaben zu ihrer Identifikation, dem Besitzer sowie Impfungen und Behandlungen durch den Tierarzt. Die Tiere mĂŒssen einen Mikrochip oder eine lesbare TĂ€towierung haben. TĂ€towierungen sind jedoch nur noch zulĂ€ssig, wenn sie vor Juli 2011 gestochen wurden. Eine Tollwutimpfung muss mindestens drei Wochen vor der Reise nach DĂ€nemark erfolgt sein. Hunde der Rassen American Staffordshire Terrier, American Bulldog, Tosa, , Pit Bull Terrier, Boerboel, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Kangal, SĂŒdrussischer Owtscharka, Kaukasischer Owtscharka, Zentralasiatischer Owtscharka, Sarplaninac und Tornjak sowie Mischlinge dieser Rassen dĂŒrfen nicht nach DĂ€nemark eingefĂŒhrt werden.

Wer einen "problematischen" Hund besitzt, sollte wissen, dass Hunde, die andere Hunde oder Personen anfallen und sie schwer verletzen, im schlimmsten Fall gesetzlich geregelt von der Polizei in Gewahrsam genommen und eingeschlĂ€fert werden mĂŒssen. Dies gilt fĂŒr Hunde aller Rassen und auch fĂŒr die Hunde von Urlaubern, die sich nur vorĂŒbergehend in DĂ€nemark aufhalten. Eine Leinenpflicht gilt ganzjĂ€hrig in WĂ€ldern sowie von Anfang April bis Ende September an allen StrĂ€nden. In dĂ€nischen Restaurants sind Hunde nicht zugelassen, auch in vielen GeschĂ€ften sind sie nicht gern gesehen. Es gibt jedoch viele gekennzeichnete WaldstĂŒcke und Parks, in denen Hunde frei herumlaufen dĂŒrfen und in vielen FerienunterkĂŒnften ist die Mitnahme kein Problem.

Wer sein eigenes Pferd nach DÀnemark mitbringen möchte, muss in der Regel ein Zuchtbuch vorlegen, sollte dies nicht der Fall sein, muss ein spezieller Antrag bei der dÀnischen VeterinÀr- und Lebensmittelanstalt gestellt werden. Das Pferd braucht einen Tierreisepass, eine Identifikationsurkunde und ein Gesundheitszeugnis, das nicht Àlter als 10 Tage ist.

Die Einfuhr von Haustieren durch Urlauber auf die Faröer-Inseln ist nicht möglich, fĂŒr die Einfuhr von Tieren nach Grönland gelten zudem eigene Bedingungen.

[Diskussionsthema zu Haustiere erstellen]